Aktuelle Top-Themen

Allgemeines

Schnellere Rettung durch paralleles Arbeiten

Ihr alle kennt es vom Boxenstopp der Formel 1: Alles geht so furchtbar schnell und man fragt sich wie denn das sein kann. Dabei ist es gar kein großes Geheimnis, die Schnelligkeit der Boxencrew kommt ganz einfach aus parallelen Arbeitsschritten kombiniert mit vielen helfenden Kräften, die genau wissen was ihre Arbeitsschritte sind. Genau das sollte […]

Die volle Kraft der hydraulischen Rettungsgeräte ausnutzen Basiswissen

Keine Leistung verschenken: So nutzt man die volle Kraft der hydraulischen Rettungsgeräte!

Die Funktionsweise von hydraulischen Rettungsgeräten hat sehr viel mit physikalischen Wirkungsprinzipien zu tun. Nur wenn man diese versteht und für sich nutzen kann, kann man auch die volle Kraft bzw. Leistung aus den Geräten herausholen. Denn setzt man z.B. das Schneidgerät auch nur um wenige Zentimeter falsch an, verschenkt man gleich mehrere Tonnen an Schneidkraft. […]

Verschiedenste Ausfürhungen von THL-Handschuhen nach EN388 Schutzausrüstung

THL-Handschuhe: Das sollte man wissen!

In diesem Artikel soll es hauptsächlich darum gehen, warum speziell für technische Einsätze besondere/andere Handschuhe als bei der Brandbekämpfung getragen werden sollten. Es handelt sich also zur Abwechslung mal eher um einen theoretischen (vielleicht sogar etwas trockenen) Artikel der aber nicht minder wichtig ist. In der „FwDV 1“ (Download) ist das Tragen der persönlichen Schutzausrüstung […]

Basiswissen

Unfallrettung ohne hydraulischen Rettungssatz

Gleich vorweg: Dieser Artikel richtet sich natürlich nicht nur an Feuerwehren ohne hydraulischen Rettungssatz, sondern er dient auch allen anderen, als Quelle für neue und kreative Nutzung der Standardbeladung. Es geht also darum, welche Maßnahmen man bereits mit der Normbeladung eines TSF(-W) bzw. eines LF 10 an der Einsatzstelle durchführen kann und welche zusätzliche Beladung […]

Rettungstechniken

Fahrzeugsäulen reißen statt schneiden

Letzte Woche habe ich in einem Artikel fünf einfache Tricks vorgestellt, mit denen man verstärkte Fahrzeugsäulen leichter durchtrennen kann. Dies kann aber je nach Fahrzeugmodell immer noch extrem lange dauern, bzw. auf Grund der Schneidleistung der Rettungs- schere überhaupt nicht funktionieren. Es gibt allerdings noch eine Alternative zum Schneiden, die vor allem bei neueren Fahrzeugen teilweise wesentlich schneller geht und bei der die Kraft des genutzten Schneidgerätes absolut keine Rolle spielt. Die Rede ist hierbei vom Reißen der Säulen mittels Rettungszylinder oder Spreizer.


 
Artikel sortieren:
SOCIAL MEDIA:
 

0
Kommentare
Interviews

Interview mit Bernd Fetzer vom Weber-Hydraulik Ausbilder-Team

Veröffentlicht am  9. Juli 2010 von Patrick Allinger

Diese Woche hatte ich die Möglichkeit, ein kleines Interview mit Bernd Fetzer vom Weber-Hydraulik Ausbilderteam zu führen.
Da Bernd nicht nur bei der Feuerwehr tätig ist, sondern hauptberuflich im Rettungsdienst arbeitet, lag es nahe, in diesem Interview näher auf die Zusammenarbeit der beiden Organisationen und die dabei wichtigen Punkte einzugehen. Denn gerade durch eine intensive und gute Zusammenarbeit ist eine effektive und schnelle Rettung der Patienten erst möglich!

Kompletten Artikel lesen »

12
Kommentare
Fahrzeugtechnologie

Einsatztaktische Besonderheit einer LKW-Fahrerhausaufhängung

Veröffentlicht am  14. Oktober 2012 von Patrick Allinger

Im Gegensatz zu einer PKW-Karosserie besteht ein LKW aus zwei Teilen. Dem eigentlichen Fahrgestell und der darauf aufgesetzten Kabine. Beide Teile sind nur über 4 Punkte miteinander verbunden, diese Verbindungsstellen dienen gleichzeitig zur Federung des gesamten Fahrerhauses. Aus diesem Grund ist mit LKWs bei der Stabilisierung und Sicherung der Kabine komplett anders vorzugehen, als bei […]

Kompletten Artikel lesen »

Glasmanagement: Körnen des ESG mit hartem Patientenschutz
3
Kommentare
Basiswissen

Glasmanagement Teil 2: Die Besonderheiten von Einscheiben-Sicherheitsglas

Veröffentlicht am  30. April 2012 von Patrick Allinger

Nach dem es im ersten Teil der Serie vor allem um den Umgang mit Verbundglasscheiben ging, folgt nun der zweite Typ Scheiben, mit denen wir bei der Unfallrettung in Kontakt kommen können und zwar dem Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG). Dabei gibt es einige Besonderheiten die man kennen sollte, damit nicht unnötig Zeit verschwendet und die Patienten sowie […]

Kompletten Artikel lesen »

3
Kommentare
Fahrzeugtechnologie

Gefährdungspotential durch mechanischen SIPS-Seiten-Airbag [Video]

Veröffentlicht am  20. Mai 2014 von Patrick Allinger

Zum ersten Mal ist mir nun ein Übungsfahrzeug mit verbautem SIPS-Seitenairbag untergekommen (SIPS = Side Impact Protection System, also Seitenaufprallschutz). Dabei handelt es sich im die erste Generation von Seitenairbags die (optional) in Fahrzeugen verbaut wurde. Auch deshalb handelte es sich um ein autarkes System, das durch einen mechanischen Sensor (Schlag) ausgelöst wird und nicht […]

Kompletten Artikel lesen »

6
Kommentare
Basiswissen

Geräteablage – Braucht man sie wirklich?

Veröffentlicht am  8. August 2010 von Patrick Allinger

Die Geräteablage kommt vor allem bei der Unfallrettung zum Einsatz und stellt dort einen Platz dar, an dem gebündelt alle Geräte abgelegt werden, die für den Einsatz gebraucht werden könnten. Dadurch liegen die Geräte übersichtlich bereit und jede Einsatzkraft weiß genau, wo sie suchen muss. Trotzdem wird die Geräteablage bei vielen Feuerwehren noch immer nicht konsequent eingesetzt, da in den meisten Fällen der Zeit-Nutzen-Faktor angezweifelt wird. Aus diesem Grund versuche ich in diesem Artikel, die Vor- und Nachteile etwas genauer zu beleuchten und die Geräteablage im Allgemeinen zu erklären.

Kompletten Artikel lesen »

4
Kommentare
Allgemeines

Keine Handfunkgeräte bei der Unfallrettung

Veröffentlicht am  25. November 2010 von Patrick Allinger

Der Einsatz von Handfunkgeräten macht in vielen Einsatzsituationen Sinn und erleichtert die Kommunikation an der Einsatzstelle. Bei der Unfallrettung jedoch sollte das Funkgerät ausgeschaltet bleiben. Hier ist es auf Grund der geringen Entfernung und den fehlenden sichtnehmenden Elementen nicht nötig. Dadurch kann die Kommunikation auch direkt oder zur Not durch eindeutige Handzeichen erfolgen.

Kompletten Artikel lesen »